Rolf Kuhn Tanzmusik


Rolf Kuhn fand die Liebe zur Musik schon im frühen Kindesalter, als er auf allem was irgendwo herumstand einhämmerte und somit ein Rhythmusgefühl entwickelte. Mit 15 kaufte er sich seine erste E-Gitarre und spielte ein halbes Jahr später bereits in einer Big Band, “Beat and Brass” in Remscheid. Dort spielte er anfangs die Rhythmusgitarre und später durfte er auch einige Solos zum Besten geben. Im Alter von 19 Jahren widmete er sich der Jazzmusik und es entstanden modern Jazzcombos wie z.B. das €žLarkway Quartett. Anfang der 80er war Rolf Kuhn Mitbegründer eines Jazzrock-Projektes, dem man den Namen” €žIn Fourmation” gab. Das Quartett wurde später zu einem Quintett beschäftigte sich ausschließlich mit Eigenkompositionen, wovon einige von Rolf stammten. Später kam die eigene Familie und Rolf hatte schwerlich Abstand zur Musik genommen. Aber er merkte schnell, dass die Musik ein wesentlicher Teil seines Lebens war, so wechselte er von der Gitarre zu den Keyboards und ging alleine auf Tour mit Tanz- und Partymusik. 

Durch eine mehrjährige Klavierausbildung bei Stephan Rickert und später bei Karsten Stüwe (heute ein bekannter Jazzpianist u.a. mit Bert Fastenrath unterwegs) gab er seinem Spiel ein Fundament. Er ist bis heute ständig auf privaten Partys und öffentlichen Events zu Gast in ganz NRW, sogar Auftritte in Belgien und Holland kann er vermelden. Selbst im Fernsehen bei RTL und beim WDR machte man auf ihn aufmerksam. Stolz kann er Freunden erzählen, mit Jiggs Whigham einem der weltbesten Posaunisten ein halbstündiges Konzert auf einer privaten Veranstaltung gegeben zu haben. Stets gut gefüllte Terminkalender führten zu vielen bekannten Locations wie z.B. Holiday Inn in Kaarst, Steigenberger Hotel in Ahrweiler, Schnellenburg in Düsseldorf. Auch zusammen mit Gitarrist und Sängerin ist er bereits im Duo, Trio, Quartett und Sechstett aufgetreten.

Home   Rolf on TV   Demo   Repertoire   Fotogalerie   Kontakt   Preise